Proteste in Kepapulavu

Bereits 2012 regte sich Widerstand gegen die ungesetzmäßige Landenteignung durch das sri-lankische Militär. Die Menschen in Kepapulavu machten damals durch Demonstrationen auf ihre Situation aufmerksam. Jedoch wurden diese Proteste durch staatliche Eingriffe unterbunden. Man vertröstete die Menschen mit Grundstücken, die außerhalb ihres Dorfes lagen und nicht die Heimat der Geschädigten war. Die geschädigten Tamilen sind nicht mehr bereit, auf ihre Rechte zu verzichten. Sie verlangen ihr Grund und Boden zurück, welches ihnen rechtmäßig zusteht. Die Proteste sollen solange fortgesetzt werden, bis es eine endgültige Lösung zugunsten der Geschädigten gibt.

Die Proteste haben auch Auswirkung auf die tamilische Gesellschaft. An den Protesten sind 84 Familien beteiligt, hauptsächlich Frauen und Kinder. Die Männer sind zum einen im Krieg verstorben oder verschollen, und zum anderen sind es Männer, die täglich arbeiten müssen um ihre Familie zu versorgen. Diejenigen, die in dieser Situation am meisten geschädigt werden, sind die Kinder. Sie versäumen den Unterricht in der Schule und werden von ehrenamtliche Lehrkräften vor Ort unterrichtet. Durch diese Situation werden die Kinder ihrer Bildung beraubt und somit auch Einfluss auf ihre Zukunft genommen. Einigen Kindern fehlt der nötige Schutz zu Hause, da die Mütter auf den Demonstrationen für ihre Rechte kämpfen.

„Wenn wir diesen Ort hier verlassen, dann kehren wir zu den Grundstücken zurück, die ursprünglich uns gehörten, und zu keinen anderen. Wir werden solange weiterkämpfen, bis wir unser Land bekommen“, so eine der entschlossenen Aktivistinnen.

Es ist die Pflicht eines jeden Einzelnen, die Lage der in der Heimat lebenden Tamilen der internationalen Gemeinde zu verdeutlichen. Grundstücksenteignungen sind nur eines der vielen Probleme, die durch die sri-lankische Regierung verursacht werden. Gewalt gegen Frauen und Entführungen gehören dort zum Alltag. Daher ist es unsere Pflicht, am 06.03.2017 in Genf unsere Stimmen für die Gerechtigkeit der Tamilen zu erheben und gegen den fortlaufenden Genozid an das tamilische Volk zu kämpfen.

 

About Author

Connect with Me:

Leave a Reply