timthumb.php

Tamilische Journalisten von sri-lankischen Soldaten bedroht

Am 21.März wurden während der Berichterstattung eines Protests von Familienangehörigen einer Verschwundenen in Marthankerny drei tamilische Journalisten von sri-lankischen bedroht und belästigt.

Einer der Journalisten berichtete dem „Tamil Guardian“ über diesen Vorfall: „Drei von uns aus Jaffna und Chavakachcheri sind zu diesem Protest gegangen. Auf dem Weg machten Soldaten Fotos von uns. Wir dachten, dass passiert einfach des Öfteren. Nachdem wir fertig waren, sahen wir auf dem Rückweg Soldaten, die auf einer Baustelle in der Nähe des Protest-Ortes in Einsatz waren. Auf dem Rückweg nach Jaffna bemerkten wir, dass zwei Soldaten uns auf Motorrädern verfolgten. Sie riefen uns auf gebrochenem Tamil zu, anzuhalten. In dieser Gegend waren keine anderen Menschen, weshalb wir auch nicht stoppten. Die Soldaten verfolgten uns circa sieben Kilometer und versperrten uns schließlich an der Puthukaadu-Kreuzung den Weg. Sie fragten uns, weshalb wir gekommen waren. Als wir antworteten, dass wir Reporter seien, notierten sie die Kennzeichen unserer Motorräder und sagten uns, wir bräuchten ihre Erlaubnis, wenn wir kommen wollen. Sie drohten uns, wir sollen ohne Umwege direkt nach Jaffna zurückkehren. Einer kam uns so nahe, als wollte er uns angreifen. Wir gaben nach und entschuldigten uns, worauf sie uns anschließend gehen ließen“.

Quelle: http://tamilguardian.com/content/tamil-journalists-threatened-sri-lankan-soldiers

About Author

Connect with Me:

Leave a Reply