Sri lankischer Polizeibeamte reißt 10 Hektar Land in Kokkaddi in Champoor an sich

Der sri lankische Polizeibeamte A.K.A Sawahir verwehre im Oktober 2015 den eigentlichen tamilischen Dorfbewohner den Zutritt zu ihrem Dorf Kokkaddi. Der sri lankische Plolizeibeamte riss sich mit Hilfe der DS Secretary illegal 10 Hektar Land der Dorfbewohner an sich, in dem er ihnen den Zugang zu ihrem Dorf Champoor verbat.

Kokkaddi ist ein altes tamilisches Küstendorf, mit fruchtbarem Land, die von großer Bedeutung für die Landwirtschaft ist. Die Dorfbewohner von Kokkaddi wurden 1998 nach der militärischen Besetzung des srilankischen Militärs vertrieben.

Nach der Befreiung des Dorfes durch die LTTE, konnten die tamilischen Bewohner mit der Landwirtschaft fortfahren, jedoch blieben sie aufgrund Angriffe der srilankischen Marine von ihren Häusern fern.

Das verlassene Dorf ist durch Bäume und Pflanzen bewachsen, dennoch sind vereinzelt ehemalige Tempelstrukturen zu erkennen. Wie gewöhnlich beansprucht das srilankische Forest Department die Fläche, da der Ort mittlerweile einem Dschungel gleicht. Dieses wird vom Divisionssekretär Yoosuff unterstützt, in dem er die tamilischen Dorfbewohner von ihren Grundstücken fernhält. Die Dorfbewohner haben einen Verlust von 10 Hektar zu beklagen. Sie machen den Divisionssekretär und die srilankischen Behörden dafür verantwortlich, dass ihnen die Wiederbesiedlung verweigert wird.

About Author

Connect with Me:

Leave a Reply