Thileepan Anna

Es standen mal wieder die jährlichen Talentwettbewerbe an meiner tamilischen Schule an. Das Thema meiner vier minütigen Rede war über einen bis dato für mich unbekannten Mann, namens Thileepan. Anfangs habe ich nur meine Aufgabe erfüllt und den Text stur auswendig gelernt. Doch als ich den Text einigermaßen auswendig aufsagen konnte, beschäftigte ich mich mit der Frage, wer Thileepan Anna wirklich war. Warum entscheidet sich ein junger angehender Arzt zum Hungerstreik? Warum musste er mit seinem Tod zahlen? – Das sind alles Fragen, die bei einem 11-jährigen aufkommen.
Die Freiheitsbewegung der Tamilen begann schon kurz nach der Unabhängigkeit Sri Lankas im Jahre 1948. Der Höhepunkt dieser war in den 80ern, als sich viele Studenten dieser angeschlossen haben. Auch Thileepan war einer von ihnen. Er wuchs schnell zu einer der Führungspersonen in der Bewegung und setzte dabei auf den friedlichen Widerstand. Als Führer des politischen Flügels der LTTE ging Thileepan als Vorbild voran und hat in Form von Reden, Kundgebungen und friedlichen Protesten für Aufklärung unter dem tamilischen Volk gesorgt. Nach erfolglosen Protesten begann Thileepan am 15.09.1987 seinen Hungerstreik vor dem Nallur Tempel und stellte fünf Forderungen, um dem Leid der Tamilen ein Ende zu setzen. Zu den Forderungen zählte vor allem, dass die indischen und srilankischen Soldaten aus den tamilischen Gebieten abziehen sollten. Auch die Unterbindung der singhalesischen Kolonialisierung und die Freilassung aller tamilischen politischen Gefangenen gehörten zu seinen Forderungen.
Sowohl in der Vergangenheit als auch heute hat der Begriff Hungerstreik eher einen symbolischen Charakter. Doch Thileepan hat damals schon das Gegenteil bewiesen und seinem Versprechen auch Taten folgen lassen. Er führte seinen Hungerstreik bis zum 26.09.1987 ohne Nahrung und Wasser, bis zu seinem Tod, da seine Forderungen kein Gehör in der Welt fanden.
Auch heute kann sich meine Mutter erinnern, wie tausende Menschen täglich vor dem Nallur Tempel ihre Stimme für Thileepan erhoben haben. Die Aufopferung Thileepans hat damals viele unserer Eltern zu Tränen gerührt. Hier nach wurde dann auch die klare Botschaft an die Tamilen gesandt, dass das Leben der Tamilen und ihr Streben nach den Grundrechten keinen Wert hatten. Und wie Thileepan es sich vor seinem Tod gewünscht hat, sind die Menschen zusammengerückt und haben den Abzug der indischen und srilankischen Armee erzwungen. Auch die repräsentative Stimme der Eelamtamilen hat sich klar aus den vielen Gruppen herauskristallisiert und sich zur LTTE bekannt.
Es gibt viele Persönlichkeiten in der Weltgeschichte mit Vorbildcharakter wie Nelson Mandela, Martin Luther King, Malcolm X oder auch Mahatma Gandhi – sie alle haben zu einer großen Veränderung in der Welt herbeigeführt; doch nicht viele kennen Thileepan! In einer selbstsüchtigen Welt ging dieser mit seinem heldenhaften und selbstlosen Handeln für uns hervor und das muss respektiert und honoriert werden. Doch das Nichtvergessen ist nur die eine Seite der Anerkennung seiner Taten. Seinem Handeln kann nur Respekt gezollt werden durch unser eigenes selbstloses Handeln. Wir sind die Zukunft unseres Volkes und die Kolonialisierung durch Singhalesen in den tamilischen Gebieten ist nach wie vor aktuell. Auch im Jahre 2017. Denn wir dürfen unsere Geschwister in unserer Heimat nicht vergessen, denn viele Thileepans haben uns auch nicht vergessen.
Eine Stimme aus der Diaspora.

About Author

Connect with Me:

Leave a Reply