Das Vermächtnis der Maaveerar

Wenn man von dem Begriff „Vermächtnis“ spricht, versteht man darunter im Allgemeinen „eine Zuwendung eines bestimmten Vermögensvorteils aufgrund eines Testaments oder Erbvertrags, welche mit dem Tod des Vermächtnisgebers erfolgt“ (Wikipedia). Diese Hinterlassenschaften haben ausschließlich einen materiellen Wert wie Geld oder ein Haus.

Wenn man den Begriff des Vermächtnisses im übertragenen Sinne verwendet, so hinterließen unzählige Menschen nach ihrem Tod etwas, was viel mehr wert war als materielle Dinge. Sie hinterließen Kraft, Hoffnung und Strebsamkeit. Die Kraft, weiter zu kämpfen. Die Hoffnung, eines Tages Gerechtigkeit zu erringen. Die Strebsamkeit, wofür unzählige Freiheitskämpfer ihr Leben ließen. Mit dem Ziel in einem sicheren, freien und unabhängigen Tamileelam zu leben, wurden unsere Freiheitskämpfer nach ihrem Tod zu Maaveerar. Sie hinterließen Dinge, für die es für Eelamtamilen und für Tamilen in der Diaspora zu leben lohnt. Sie nahmen all ihren Mut, verließen all ihre geliebten Menschen, um für all die Menschen in Tamileelam eine Zukunft zu ermöglichen. Sie errichteten den Wegweiser für Tamileelam. Das Vermächtnis der Maaveerar.