Maaveerar

Es ist November. Für uns Tamilen ist es der Monat der Helden, auch weit bekannt als Heroe’s Month. Das Erste, was uns Tamilen bei Beginn des Novembers in den Sinn kommt, sind unsere Maaverar. Doch wer sind diese?

Es sind Menschen wie DU und ich: Jemandes Sohn oder Tochter, Bruder oder Schwester, Enkelkind oder auch Elternteil. Doch es sind vor allem Menschen, die ihr wertvolles Leben einem höheren Ziel widmeten: einem unabhängigen Staat Tamil Eelam, damit wir als Tamilen in Frieden und Sicherheit leben können. Wenn wir unsere Maveerar mit wenigen Wort beschreiben müssten, dann wären es vermutlich folgende: Hingabe, Mut, Aufopferung oder Widerstand. Maaveerar sind Freiheitskämpfer, die die Freiheit, Gleichheit und Menschlichkeit für unser Volk mit ihrem Leben verteidigt haben. Nahezu jede Familie in Tamil Eelam hat einen Maaveerar, welcher sein Leben für die Freiheit unseres Landes geopfert hat.

Sie verließen in jungen Jahren ihre Familien, um sich dem Freiheitskampf anzuschließen – damit DU und ich in Sicherheit sind. Sie gaben die Schule auf und zogen in den Kampf – damit wir Tamilen eine Zukunft haben und unsere Identität nicht verloren geht. Sie waren ständig auf der Flucht, gingen von einem in den nächsten Kampf – damit wir Tamilen eines Tages sagen können: „Tamil Eelam ist unsere Heimat“. Sie verbrachten Tage, Wochen, gar Monate in Wäldern – um uns Tamilen vor den Gräueltaten der singhalesischen Regierung zu beschützen. Sie erlebten Tage ohne Nahrung und Wasser – damit unser Volk eine Zukunft hat. Heute sind wir hier. Ja, wir leben! Doch was ist mit all den Helden, die sich für uns aufgeopfert haben? Hatten sie keine Träume und Wünsche? Oder gar eine Zukunft?

Veluppillai Prabhakaran, der Anführer der tamilischen Freiheitsbewegung, sagte während einer Rede am Heroe’s Day im Jahre 1997: „Unsere Befreiungsbewegung respektiert und verehrt unsere Märtyrer als Schöpfer der Geschichte unseres nationalen Kampfes. Wir gedenken unserer Helden und errichten ihnen Gedenkstätte, damit ihre Erinnerungen für immer in unseren Herzen bleiben. Es ist zu einer beliebten Norm geworden, unsere Märtyrer mit Ehre zu begraben, ihnen steinerne Denkmäler zu errichten und diese Kriegsfriedhöfe als heilige Orte der Ruhe zu verehren. Die Praxis der Verehrung des heroischen Märtyrertums ist in unserer Gesellschaft zu einer etablierten Tradition geworden“.

Doch die singhalesische Regierung hat während der brutalen Militäroffensive gegen uns Tamilen nicht mal den Ort verschont, der uns zum Trauern übriggeblieben ist. Mit der Zerstörung des Maveerar-Thuyilum-Illams (Ruheplatz der Freiheitskämpfer), einer Gedenkstätte, welches einzig für die tamilischen Freiheitskämpfer in Tamil Eelam errichtet wurde, wollte die srilankische Regierung insbesondere die Erinnerungen an unsere Maaverar auslöschen. Doch niemand kann die tausenden Thuyilum-Illangal, die wir für sie in unseren Herzen tragen, jemals zerstören. Auch wenn die sri-lankische Regierung mit allen Mitteln versucht, unsere Identität und unsere Geschichte auszulöschen, wird uns nichts daran hindern, an die gefallenen Maveerar zu gedenken.

Der 27. November ist als Tag der Helden einzig unseren Maaveerar gewidmet. Lasst uns an diesem Tag vereinen und gemeinsam an all die Verstorbenen gedenken, sie ehren und ihnen dafür danken, dass sie uns das Leben geschenkt haben.

About Author

Connect with Me:

Leave a Reply