31.05 – 01.06.1981 – Verbrennung der Jaffna Bibliothek

In der Nacht vom 31. Mai auf dem 01. Juni 1981 wurde die Jaffna Library – eine der größten Bibliotheken Asiens – mit über 97.000 Büchern und Manuskripten in Brand gesteckt.

Die Bibliothek Jaffnas galt als größte Bibliothek Südasiens, mit der dort seltensten Sammlung an Büchern und Manuskripten. Sie galt als das Bildungserbe der Tamilen im Norden. Die Bibliothek enthielt mehr als 97000 seltene Bücher und war einzigartig auf der Insel. Sie war damalige Verhältnisse gut strukturiert und wurde daher von Studenten genauso aufgesucht wie von Akademikern und ausländischen Diplomaten.

Am 01. Juni 1981, um 22 Uhr, drangen bewaffnete srilankische Regierungskräfte in die Räumlichkeiten der Bibliothek ein und verjagten Sicherheitsangestellte der Bibliothek. Sie brachen die Eingangstür auf und begannen die Bücher zu verbrennen. Eine Sammlung von 97 000 seltenen Büchern und anderen Schriftstücken brannte innerhalb einigen Minuten ab. Auch das Gebäude wurde angezündet.