Rückkehr nach Srilanka riskant für die Tamilen in der Diaspora

Letzte Woche warnte der Abgeordnete der Tamil National Alliance (TNA), P. Ariyanenthiran, dass die Rückkehr nach Sri Lanka momentan riskant für die Eelamtamilen ist, die in den letzten Jahrzehnten von der Insel geflohen und ausgewandert sind. Die Warnung gilt auch an alle Eelamtamilen, die ehemalig LTTE-Mitglieder waren oder deren Asylantrag im Ausland abgelehnt wurde.

In der Zeitung „Uthayan“ gab Herr Ariyanenthiran an, dass die „Eelamtamilen die Rückkehr auf die Insel Sri Lanka vermeiden sollen, bis eine politische Stabilität gewährleistet ist. Zum Ende des 100-Tage-Programms der neuen Regierung wurden 15 Eelamtamilen, die aus dem Ausland anreisten, am Flughafen in Katunayaka verhaftet. Ihr Asylantrag ist im Ausland abgelehnt worden, woraufhin sie zurück nach Sri Lanka geschickt wurden. Viele dieser zurückgekehrten Menschen aus Kuwait, Oman, Saudi Arabien, Italien, Australien und Frankreich wurden von dem Terrorist Investigation Department (TID) am Flughafen verhaftet.“

Darüber hinaus sei es sowohl für ehemalige LTTE Mitglieder, die ins Ausland geflohen sind, als auch für Zivilisten, die aufgrund von politischer Verfolgung und Unterdrückung ausgewandert sind, enorm wichtig, die Rückkehr nach Sri Lanka zu vermeiden, fügte Herr Ariyanenthiran hinzu.
Die zuvor genannte Aussage von Herrn Ariyanenthiran wurde letzte Woche, nach der Verhaftung eines Tamilen getätigt, der in Saudi Arabien arbeitete und nach Sri Lanka zurückkehrte. „Der Eelamtamile Ragupathy Kanagasooriyan aus Kokaddichcholai arbeitete in Saudi Arabien und reiste am 22. April 2015 zurück nach Sri Lanka. Der Vater eines Sohnes wurde am Flughafen in Kattunayaka vom TID verhaftet.“ Die Polizei des Bezirks Kokkadichcholai informierte Ragupathys Familie über die Verhaftung und dem Verhör des jungen Mannes.

Ragupathys Familie gab an, dass er bislang problemlos zwischen Saudi-Arabien und Srilanka gereist ist und nun zum ersten Mal verhaftet wurde. Herr Ariyanenthiran fragte sich daher zurecht: „Können Eelamtamilen in einer gerechten Regierung willkürlich verhaftet werden?“

Quelle: http://www.tamilguardian.com/article.asp?articleid=14584